AGBs und Widerrufsrecht

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB’s) und Widerrufsrecht

§1 Vertragspartner
Vertragspartner sind Yin+Yoga, Inhaberin Frau Helga Baumgartner, Kumpfmühlerstrasse 37, 93051 Regensburg und der Kursteilnehmer/in.

§2 Vertragsgegenstand: Yin Yoga Ausbildung

Die Yin Yoga Lehrer Ausbildung gibt den Kursteilnehmenden die Möglichkeit praktische und theoretische Grundlagen-Kenntnisse zu erwerben, um bei persönlicher Eignung als Yin Yoga Lehrer/Lehrerin tätig werden zu können.

Die Ausbildung umfasst 200 Stunden. Es werden dabei Hausaufgaben vergeben und eine praktische Prüfung abgehalten. Während der Yogalehrer Ausbildung wird jeder Teilnehmer die gesamte Gruppe und auch kleine Gruppen anleiten.

§3 Anmeldung

Die Anmeldung zur 200 h Yin Yoga Lehrer Ausbildung erfolgt ausschließlich über unsere Website www.yinplusyoga.de. Eine Garantie eines Ausbildungsplatzes ist mit der Absendung der Anmeldung nicht verbunden und entsteht erst mit der positiven Anmeldebestätigung seitens Yin+Yoga.

Nach positiver Prüfung Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Ausbildungsvereinbarung, welche auch die Zahlungsmodalitäten des jeweiligen Kurses enthält. Um den Platz zu garantieren, muss uns die Ausbildungsvereinbarung innerhalb von 3 Tagen per Mail zurück zugesandt werden. Mit fristgerechtem Eingang der unterschriebenen Ausbildungsvereinbarung bei uns ist die Anmeldung verbindlich.

Dem Kursteilnehmer steht nachfolgendes Widerrufsrecht zu:

Muster-Widerrufsformular

Erfolgt die vertraglich vereinbarte Kursgebühr nicht innerhalb der in der Kursteilnahmebestätigung 
gesetzten Frist (Gutschrift auf dem angegebenen Konto), löst sich der Vertrag wieder rückwirkend auf 
und der Ausbildungsplatz verfällt.

Hinweis zu den Kursgebühren:
Yogalehrerausbildungen sind laut § 4 Nr. 21 Buchstabe a Doppelbuchstabe bb Umsatzsteuergesetz von der Umsatzsteuer befreit. Eine Befreiung der Regierung der Oberpfalz liegt hierzu vor.

Hinweis zu den Kursgebühren:
Yogalehrerausbildungen sind laut § 4 Nr. 21 Buchstabe a Doppelbuchstabe bb Umsatzsteuergesetz von der Umsatzsteuer befreit.

§4 Umbuchung der Yogaausbildung
Neben dem gesetzlich gegebenen Rücktrittsrecht kann der/die Kursteilnehmer/in die Ausbildungsvereinbarung durch schriftliche Erklärung (Post oder Email) an Yin+Yoga umbuchen.

Es gilt folgende Regelung für Umbuchungsgebühren, wobei maßgeblich für die Einordnung des Zeitpunktes der Umbuchung der Eingang der Erklärung bei Yin+Yoga ist.

Bei Umbuchung bis zu 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 30% des Veranstaltungspreises zusätzlich erhoben.

Bei Umbuchung bis zu 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% des Veranstaltungspreises zusätzlich erhoben.

Eine Umbuchung unter 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist nicht mehr möglich.

Wird eine Umbuchung vereinbart, so gelten für die neue Buchung die jeweils zum Zeitpunkt der Umbuchung geltenden AGB’s, welche mit der Umbuchungsvereinbarung übersendet werden. Eine Umbuchung ist nur mit Zustimmung zu den jeweils zum Zeitpunkt der Umbuchung geltenden Vertragsbestimmungen möglich.

§5 Stornierung der Yogaausbildung
Neben dem gesetzlich gegebenen Rücktrittsrecht kann der/die Kursteilnehmer/in die Ausbildungsvereinbarung durch schriftliche Erklärung (Post oder Email) an Yin+Yoga stornieren/beenden.

Es gilt folgende Regelung für Stornogebühren, wobei maßgeblich für die Einordnung des Zeitpunktes der Stornierung/Beendigung der Eingang der Erklärung bei Yin+Yoga ist.

Bei Stornierung bis zu 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% des Veranstaltungspreises erstattet.

Bei Stornierung bis zu 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 25% des Veranstaltungspreises erstattet.

Bei einer Stornierung unter 4 Woche vor Kursbeginn und/oder Beendigung nach Beginn des 
Kurses werden keine Gebühren mehr erstattet, sofern diese AGB’s keine anderweitige Regelung treffen.

§6 Vorzeitige Beendigung der Ausbildung
Sollte ein Teilnehmer/in die Homogenität eines Kurses dauerhaft stören, so kann Yin+Yoga das Ausbildungsverhältnis fristlos beenden.

Sollte ein Teilnehmer/in aus gesundheitlichen Gründen dauerhaft an der Vollendung der Ausbildung gehindert sein und dies mit einem ärztlichen Attest nachweisen, so kann er das Ausbildungsverhältnis beenden. In diesem Fall wird die Kursgebühr anteilig, für die nicht in Anspruch genommene Kursdauer, zurück erstattet

§7 Unterbrechung der Ausbildung seitens Kursteilnehmer/in
Ist der Kursteilnehmer nach Kursbeginn aufgrund Krankheit, Verletzung oder Schwangerschaft an der Fortführung der Yogalehrer Ausbildung gehindert, so kann sie/er die noch nicht abgeschlossene Kurseinheiten innerhalb des darauffolgenden Yogalehrer Ausbildungskurs nachholen, sofern der Kurs in dem Zeitpunkt der Anmeldung zur Nachholung noch nicht ausgebucht ist.

Sofern die Möglichkeit der Nachholung gegeben war und nicht innerhalb von 3 Jahren (ab dem Zeitpunkt der Unterbrechung) wahrgenommen wurde, erlischt der Anspruch auf Nachholung. Eine Rückerstattung der bereits geleisteten Kursgebühren findet nicht statt.

§8 Veranstalter, Zeit und Ort der Ausbildung
Mindful Yin+Yoga, Inhaberin Helga Baumgartner, ist Veranstalter der Ausbildung. 
Die Yogalehrer-Ausbildung wird in den Räumen des Seminarhauses Gronsdorf in München/Haar 
(Peter- Wolfram-Straße 31, 85540 Haar) abgehalten, oder online per Zoom.

Der Veranstalter behält sich jedoch vor, die Ausbildung (oder Teile davon) an einen anderen Ort zu verlegen und/oder die Ausbildung (oder Teile davon) online abzuhalten. Ein Wechsel zwischen Präsenzausbildung und Onlineausbildung (und umgekehrt) kann in jedem Ausbildungsabschnitt vorgenommen werden. 
Ein Anspruch auf Präsenzausbildung/Onlineausbildung besteht nicht.
Am Veranstaltungsort gilt das allgemeine Hausrecht des Seminarhauses.

Terminliche Änderungen des Kursablauf werden sich bei begründeten Anlass, insbesondere wegen Krankheit des Ausbilder, vorbehalten. Die Teilnehmer werden im Falle von Terminänderungen unverzüglich in Kenntnis gesetzt.

§9 Haftung
Der Teilnehmer hat die Räumlichkeiten, Einrichtung und die dem Seminarhauses angehörigen Sachen pfleglich zu behandeln. Er haftet für Schäden, die er dem Seminarhauses fahrlässig oder vorsätzlich verursacht.

Die Haftung von Yin+Yoga für Sach- und Vermögensschäden insbesondere von/vom Teilnehmer/in mitgebrachten Sachen wie z.B. Kleidung, Wertgegenstände und Geld wird ausgeschlossen.

Mit der Selbstauskunft zur Anmeldung bestätigt der Kursteilnehmende ausdrücklich dem 
physischen und psychischen Anspruch der Yogalehrerausbildung gewachsen zu sein.

Dies betrifft sowohl die Gesundheit physischer, als auch emotionaler und mentaler Natur.

Die Teilnahme an der Yogalehrer Ausbildung erfolgt auf eigene Gefahr. Die Teilnehmer werden den Übungen und Anleitungen gemäß Ihrer gesundheitlichen Leistungsfähigkeit, in eigener Verantwortung, nachkommen. Die Übernahme der Haftung für gesundheitliche Schäden wird ausdrücklich ausgeschlossen.

§10 Schlussbestimmungen
Sind einzelne Bestandteile der Geschäftsbedingungen unwirksam, wird die Gültigkeit der übrigen hierdurch nicht berührt. Die Parteien anerkennen für diesen Fall diejenige gültige Regelung, die dem der Regelungsintention des unwirksamen Bestandteils inhaltlich am nächsten kommt.

Mündliche Vereinbarungen zu dieser Ausbildungsvereinbarung sind nicht getroffen worden. Änderungen und Ergänzungen dieser Vereinbarung, einschließlich dieser Bestimmung, bedürfen der Textform.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!